Maria Elisabeth Schaeffler
Träger des 2. Schusterordens 2000

 

Ehrensenatorinnen und Ehrensenatoren gehören zum Fasching wie Garden und Büttenreden. Namhafte Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben, aus Sport, Kultur, Politik und Wirtschaft sind seit Jahren Ehrensenatoren in unserem

Ihr Herz schlägt für den KCH

KCH, erinnert sei nur an Landrat Franz Krug, an MdB Gerhard Friedrich, an unseren 1. Bürgermeister Hans Lang, an Puma-Chef Armin Dassler oder Malermeister Friedrich Herbig

Ganz besonders stolz sind alle Verantwortlichen und Mitglieder des KCH jedoch auf die Ehrensenatorin Maria-Elisabeth Schaeffler. Die charmante Wienerin ist seit dem 1. Januar 1980 Mitglied im Verein, seit dieser Zeit Ehrensenatorin und seit der letzten Faschingssession die Trägerin des höchsten Ordens, den der Karnevalsclub Herzogenaurach vergibt: des Schusterordens. Nur unserem Gründungsmitglied Georg “Schorsch“ Walz wurde diese hohe Auszeichnung bisher zuteil. 

Am 05. Februar 2000 konnte der Bundestagsabgeordnete Gerhard Friedrich in seiner Laudatio die vielen Verdienste herausstellen, die sich Maria-Elisabeth Schaeffler in den vergangenen 20 Jahren um unseren KCH erworben hat. Die Unternehmerin und Leiterin der weltbekannten Schaeffler-INA-Gruppe mit all ihren Tochterunternehmen wirkt, wie Friedrich betonte, lieber still im Hintergrund als in der Öffentlichkeit. Für den KCH bedeutet das, dass die Verantwortlichen bei Frau Schaefflcr immer auf offene Türen stossen, wenn der Verein in Nöten ist oder wenn es gilt, materiell zu helfen. Egal, ob eine der Garden finanzielle Unterstützung braucht oder ob anderweitig Hilfe nötig ist, wir können uns immer vertrauensvoll an unsere Ehrensenaterin wenden.

Dass Maria-Elisabeth Schaefflers Herz längst für Franken und für Herzogenaurach schlägt, hat sie anlässlich der letzten Ordensverleihung bewiesen: Ihr Bekenntnis zu Stadt, Land und Leuten und auch zum fränkischen Fasching hätte nicht herzlicher sein können. Man hat bei ihren launigen Worten im Vereinshaus gespürt, dass der Dank für den Schusterorden kein blosses Lippenbekenntnis war, sondern dass die Freude über die Auszeichnung von Herzen kam.

 

Dass sie sich am Programm ‚ an den Büttenreden und den Gardetänzen begeisterte ‚ merkte man unserer Ordensträgerin den gesamten Abend über an, sie amüsierte sich köstlich.

Liebe Frau Schaeffler, wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für ihr grosses Engagement in unserem Karnevalsclub

Herzogenaurach; wir wünschen Ihnen viel Spass bei unseren Prunksitzungen und rufen Ihnen ein dreifach kräftiges Uraha Helau zu.

Herzlichst

Ihr KCH Präsidium